Wurzeln schlagen - die Projektidee

 

Wir alle arbeiten seit vielen Jahren mit Kindern und Erwachsenen draußen in der Natur. Dabei spüren wir täglich, wie besonders und essentiell diese Erfahrungen und Erlebnisse für die Kleinen und für die Großen sind.

Und dieses Gespür trügt nicht: In vielen Studien ist mittlerweile belegt, dass positive Erfahrungen in und mit der Natur und die direkte, unmittelbare Begegnung mit Tieren, Pflanzen und den Elementen eine entscheidende Bedeutung für die gesunde körperliche, seelische und geistige Entwicklung von Kindern haben. Wer regelmäßig verwildert - als kleiner oder großer Mensch, wird sicher und gestärkt in die Zukunft gehen, wird eine tiefe Beziehung zu seiner Umwelt aufbauen.*

 

Der Aufenthalt im Wilden wie auch ein naturnaher Alltag tun unseren Kindern gut. Die Begegnung mit dem Frosch, die Beobachtung eines kleinen Grashüpfers und das Staunen über die vorüberziehenden Kraniche sind zudem auch absolut wirkungsvolle Puzzlestücke für die Bewältigung unserer gemeinsamen Menschheitsaufgabe, das Leben auf unserem Planeten auch für kommende Generationen lebenswert zu erhalten. Denn wer schon in Kindheitstagen mit der Natur verbunden ist, wird als Erwachsene*r zielgerichteter Entscheidungen treffen können, die das Wohl der Umwelt im Blick haben.

 

Kindertageseinrichtungen sind neben der Familie ein zentraler Ort für unsere Kinder. Hier entwickeln und entfalten sie sich, lernen im Kontakt mit der Welt außerhalb ihrer Kernfamilie. Die Kinder verbringen viel Zeit in ihrer Gruppe Zeit, die wir mit Naturerlebnissen und einem Leben im Rhythmus mit den Jahreszeiten füllen können.

 

Unsere Zertifizierung setzt hier an und ermöglicht es den interessierten Kindertageseinrichtungen, Nachhaltigkeit und Naturverbindung dauerhaft und professionell in das Einrichtungskonzept aufzunehmen. Die mit der Zertifizierung verbundenen Schritte führen dazu, dass die Kinder, das Team und die Eltern gemeinsam schrittweise in eine lebendige Kultur der Naturverbindung hineinwachsen.

Am Ende des Zertifizierungsprozess ist ein wesentlicher Teil der Mitarbeiter*innen fachlich weiterqualifiziert (sie erwerben die Qualifikation Fachkraft für Naturpädagogik oder haben bereits eine vergleichbare Qualifikation), die Kinder entwickeln und vertiefen täglich ihre Naturverbindung, die Eltern sind über die Bedeutung von Naturerfahrung für die kindliche Entwicklung informiert und haben durch Eltern-Kind-Aktionen die Gelegenheit diese Erfahrungen mit ihren Kindern zu teilen.

*) An dieser Stelle empfehlen wir Euch hier die Bücher Das letzte Kind im Wald von Richard Louv, Wie Kinder heute wachsen von Gerald Hüther / Herbert Renz-Polster und Natur tut gut von Andreas Weber.

Wie diese Projektidee konkreter wird und wie der Alltag in einer zertifizierten Einrichtung aussehen kann, lest Ihr hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020. wildwuchs-Naturkindergarten